Erfolgreiche Website Tipp 10 – Seitenstruktur mit einem Clickdummy überprüfen

Bei der Entwicklung digitaler Produkte in Form von Websites Landingpages oder Online-Shops führt kein Weg ohne einen Clickdummy vorbei. Die größte Herausforderung bei einem interaktiven Design ist meist das Interface. Es muss User freundlich und selbsterklärend sein. Und genau mithilfe solcher Tests anhand eines Prototyps können genau jene Funktionen überprüft werden. Wie nimmt, der User die Elemente wahr. Nach welcher Logik folgt er den Pfaden der Website.

Um was es bei einem Clickdummy genau geht und welche Vorteile dieser bietet, möchte ich dir mit diesem Beitrag etwas näher bringen.

Was ist ein Clickdummy

Ein Clickdummy ist ein interaktiver Prototyp einer Website. Mit anderen Worten, es handelt sich um ein interaktives Wireframing. Der Kunde, für den die Website erstellt wird, bekommt sehr früh einen ersten visuellen Eindruck. Von der Handhabung ist die Erstellung recht einfach und oft in wenigen Minuten angelegt. Er dient zur vereinfachten Demonstration von Teilprozessen wie beispielsweise die Seitenstruktur. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Website, einen Online-Shop oder eine App handelt.

Für den Test einer Seitenstruktur und das Wording der Navigation ist der Clickdummy, ein idealer Prototyp. Das durchklicken verschafft die Möglichkeit die User-Experience zu testen. Damit können frühzeitig Fehler erkennbar gemacht und mit Korrekturschleifen beseitigt werden. Dies spart in der Entwicklung extrem viel Zeit. Es lassen sich damit aber auch andere Anwendungsszenarien kostengünstig und schnell simulieren und analysieren.

Beim 4. Tipp dieser Artikelserie kannst du dich über die Seitenstruktur noch einmal genauer informieren. Wie eine Website-Struktur zu planen ist und was eine funktionierende Navigation benötigt.

Wie dir ein interaktives Wireframing hilft deine Website-Struktur zu testen
Wie dir ein interaktives Wireframing hilft deine Website-Struktur zu testen

Was beinhaltet ein Clickdummy

Da scheiden sich die Geister. Während die einen nur Platzhalter für Logo und die Navigation im Header sowie im Footer-Bereich anbringen, binden andere bereits echte Inhalte und Bilder ein. Aus meiner Sicht gesehen ist dies dann kein Clickdummy mehr, eher ein Mockup. Im Vergleich dazu sieht es elastisch aus, einem vollendeten Projekt ähnlich. Beide stellen unterschiedliche Phasen des Designprozesses dar. Sie haben beide unterschiedliche Ziele und Schwerpunkte und sollten nicht in den gleichen Topf geworfen werden.

Ich habe die Erfahrung gemacht, das es sehr hilfreich ist, weder Farben, Bilder oder fertige Texte anzubringen. Dies lenkt zu sehr von der eigentlichen Aufgabe ab. Nämlich die Seitenstruktur zu testen. Die Benutzerführung ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg einer Website. Mit anderen Worten, es werden die UI-Elemente getestet. Wenn ein Tester lange nachdenken muss, wie die Steuerung der Website anzuwenden ist, handelt es sich um ein schlechtes UI. Beispielsweise darf die Suche nach einem Kontakt oder anderen Interaktion-Button nur wenige Sekunden dauern. Dies beinhaltet auch das Erkennen für, was dieser ist. Eine Navigation muss kurze Wege beinhalten und verständlich sein.

Was ist ein Clickdummy nicht

Auf jeden Fall sollte ein Prototyp nicht als Endprodukt betrachtet und auch nicht als solches entwickelt werden. Wie schon erwähnt, es ist kein Mockup. Das einzige Hauptziel ist es, die Korrektheit und Angemessenheit der Lösung zu überprüfen. 

Nutzen eines Clickdummys

Digitale Produkte auf der Website können sich nur gegenüber Mitbewerbern durchsetzen, wenn die Nutzer das gesuchte zufriedenstellend finden. Daher ist es äußerst wichtig, Aspekte wie Navigation und Struktur ausführlich zu testen. Und wer könnte dies besser als die Personen, die an dem Inhalt der Website interessiert sind? Genau, nur jene Website-Besucher. Nun, welchen Vorteil bietet uns solch ein Clickdummy genau?

Auf alle Fälle hat es den großen Vorteil, das bereits in frühen Phasen das Konzept und die Seitenstruktur getestet wird. Dies spart sehr viel Zeit für aufwendige Anpassungen im späteren Live-Betrieb. Die Tests bringen somit den Vorteil das ein Projekt schon während der Entwicklung optimiert und an die Zielgruppe angepasst wird. Durch das Testen auf unterschiedlichen Geräten auf Benutzerfreundlichkeit, bekommst du konstruktives Feedback. Auf diese Weise zeigen die Tester (Endbenutzer) ob das Konzept Potenzial hat, erfolgreich zu sein. Anhand der gesammelten Ergebnisse können Empfehlungen zur Verbesserung bereits im Entwicklungsprozess integriert werden.

Meine Erfahrung mit einem Clickdummy

Seit mehr als 10 Jahre beschäftige ich mich mit Webdesign und erstelle Internetauftritte. Mit einem Clickdummy zu arbeiten habe ich vor ca. 9 Jahren bekommen. Also schon relative bald. Einen interaktiven Prototyp zu bauen, kam bei all meinen Projekten zum Einsatz. Darauf legte ich bisher sehr viel Wert und dies tue ich immer noch. Manch Kunde hatte dies zu Beginn belächelt. Spätestens aber nach den ersten Tests war er froh, dass wir einen angelegt hatten.

Ein Clickdummy wird auch meist zu Unrecht vom Design her belächelt. Weil dieser nicht gut aussieht. Das muss er auch nicht. Er muss funktionieren. So einen Prototyp anzulegen, hilft nicht nur dem Kunden, sondern auch dir selbst um schnell eine Vorstellung von dem ganzen Konzept zu bekommen.

Was mir persönlich im Nachhinein betrachtet sehr viel geholfen hat, ist die Sammlung neuer Ideen durch die Feedbacks. Ich selbst konnte mich und mein Wissen weiterentwickeln und meine tägliche Arbeit somit professioneller umsetzen. Dies hilft mir bei den kommenden Projekten enorm und erspart mir viel Zeit und bietet dem Kunden einen größeren Mehrwert.

Alle Clickdummy Vorteile noch einmal im Überblick.
Alle Clickdummy Vorteile noch einmal im Überblick.

Alle Clickdummy Vorteile noch einmal im Überblick

  • schnelles testen unterschiedlicher Layouts
  • schnelles Feedback um Entwicklern Arbeit zu ersparen
  • schnellstmöglich auf Nutzerverhalten reagieren
  • Sammlung neuer Ideen
  • Kosten und Zeit sparen
  • Verminderung des Risikos einer Fehlinvestition
  • welche Bereich werden auf welchen Endgeräten wahrgenommen
  • wie Selbsterklärend ist die Website wirklich

Schluss Worte

Zusammengefasst, ein Clickdummy ist zum Lernen da. In Zeiten der User Experience haben Websites nur dann eine Chance, wenn der User etwas damit anfangen kann. Um in der Masse bestehen zu können, muss ein Produkt schon fast sofort erfolgreich umgesetzt sein. Ich hoffe, ich konnte dir vermitteln, wie wichtig es ist einen Clickdummy einzusetzen. Welche Vorteile und welchen Mehrwert dir so ein Prototyp bietet. Klar, bei große Web-Projekte ist dies ein Aufwand, der nicht zu unterschätzen ist. Wenn du dir aber einmal im Klaren bist, welche Vorteile es dir bietet und wie viele Fehler du durch die Tests damit vermieden hast und in der Entwicklung Zeit gespart hast, wirst du mir hoffentlich zustimmen: Der Aufwand war es allemal Wert.

Am Ende des Tages wird es dir dein Kunde Danken, für deine professionelle und erfolgreiche Arbeit.

Zurücklehnen und keine aktuellen Ressourcen für Webdesigner und Entwickler mehr verpassen und lasse dir die Informationen direkt in dein Postfach überbringen.

Jederzeit Kündbar! Kein Spam!

So geht es weiter

Beim 11. Tipp der Artikelserie geht es um den Bereich „digitale Styleguide, ein must have für jedes Unternehmen“.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, empfiehl ihn bitte weiter oder hinterlasse einen Kommentar:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shares