Erfolgreiche Website Tipp 13 – die perfekte Startseite: 5 Elemente die Besucher und Kunden bringen

Ob es die perfekte Startseite tatsächlich gibt, vermag ich nicht zu sagen. Aber wir können alles daran setzen, das sie annähernd perfekt ist. Dazu gehört nicht nur ein funktionierender Grundaufbau, sondern auch ein strukturierter Inhalt. Es hilft dem Website-Besucher den Inhalt einfacher und angenehmer zu lesen. Mache es ihm daher so einfach wie möglich sich zurecht zu finden. Dies sorgt gleichzeitig für längere Besuchszeiten und für ein besseres Ranking. Die Absprungrate wird dadurch ebenfalls reduziert. Voraussetzung ist natürlich, du kennst die Zielgruppe und ihre Bedürfnisse.

Suchmaschinen bevorzugen gut organisierte und gut strukturierte Websites. Die Startseite dient auch dazu, auf die wichtigsten Unterseiten zu verlinken. Dies erleichtert wiederum das Auffinden von Content für Crawler und ist somit der Schlüssel zum Erfolg.

Ist die Startseite eigentlich noch wichtig?

Meiner Meinung nach ja, auch heute noch. Immer mehr Website-Besucher landen auf irgendeiner Unterseite oder Landingpage. Aufmerksam gemacht durch ein Suchergebnis einer Suchmaschine. Um sich aber einen Überblick zu verschaffen, navigieren viele zur Startseite. Damit der Besucher den gewünschten nächsten Schritt macht, ist der Inhalt und das Design entscheidend.

Die Startseite kann auch als reine Vorschau-Seite angesehen werden. Bereiche in kleinen Häppchen angeteasert, die für weitere spannende Inhalte auf der jeweiligen Unterseite verspricht. Genau dies ist es, was eine Startseite ausmacht. Den Besucher auf die richtige Unterseite zu navigieren um dort dann für einen positiven Abschluss zu sorgen.

Zurücklehnen und keine aktuellen Ressourcen für Webdesigner und Entwickler mehr verpassen und lasse dir die Informationen direkt in dein Postfach überbringen.

Jederzeit Kündbar! Kein Spam!

Struktur einer perfekten Startseite

Website-Besucher, die die Seite zum erstmal sehen und von den angebotenen Dienstleistungen und Produkten nichts wissen, stellen sich dieselben Fragen. Fragen wie beispielsweise:

  • welche Probleme werden gelösten welchen Nutzen habe ich davon;
  • wie wird das Problem gelöst, mit welchen Produkt oder Dienstleistung;
  • was sind die Vorteile und die Alleinstellungsmerkmale;
  • wie viel kostet es die Dienste anzunehmen;
  • was muss ich tun, um es in Anspruch zu nehmen;

Wenn du dich mit diesen Fragen einmal genauer auseinandersetzt, wirst du erkennen, warum selbst heute noch eine Startseite wichtig ist. Warum du es in Erwägung ziehen solltest eine perfekte Startseite anzustreben.

Die perfekte Startseite – der Strukturaufbau

Eines möchte ich gleich klar stellen, um Missverständnisse zu vermeiden. Pauschal kann mein erstellter und vorgeschlagener Strukturaufbau nicht angewandt werden. Dies hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab, wie eine Startseite aussehen sollte. Es ist ein großer Unterschied, ob es sich um einen Blog als Website handelt oder um eine Firmenwebsite. Ein Online-Shop ist wieder ganz anders aufgebaut. Mit Sicherheit trifft es aber bei sehr vielen Web-Projekte zu.

Um eine perfekte Startseite anzustreben, benötigt es 5 Elemente
Um eine perfekte Startseite anzustreben, benötigt es 5 Elemente

Neben die beiden wichtigen Bereiche wie Header und Footer gibt es 5 weitere Elemente die dazu beitragen eine Perfekte Startseite zu erstellen. Zu den 5 Elementen zählt die Positionierung, die Produkt- oder Leistungsübersicht, Vorteile des Produkts oder der Dienstleistung sowie Vertrauenssignale und die Handlungsaufforderung.

Element 1: Die Positionierung

Element 1 bei der Strukturaufbau: Die Positionierung
Element 1 beim Strukturaufbau: Die Positionierung

Eine Positionierung besteht meist aus einer Hauptüberschrift – der H1 und einer Unterüberschrift – der H2. Je nach Website kann danach gleich eine Handlungsaufforderung (Call-To-Action) in Form eines Buttons stattfinden.

Bei der Hauptüberschrift, also der H1, ist es wichtig, bereits hier dem Website-Besucher mitzuteilen um welches Produkt oder Dienstleistung es sich handelt. Es muss klar ersichtlich sein, welcher Problemlöser du bist. Da es sich um den ersten Textblock handelt, muss er sehr gut überlegt sein. Holst du den Besucher hier nicht ab, ist es schwierig sein Interesse für die unteren Bereiche zu wecken. Dies gilt auch für die Unterüberschrift.

In der Unterüberschrift – der H2, soll klar ersichtlich sein, welchen Nutzen dein Service bietet. Dies können beispielsweise produktbezogene Vorteile sein.

Mithilfe eines Buttons kann es bereits hier zu einer Handlungsaufforderung kommen. Damit können unterschiedliche Ziele erreicht werden. Es wird zu einem Formular weitergeleitet, um beispielsweise an Adressen über einen Whitepaper-Download zu gelangen oder eine Aufforderung zu einer Kauf- oder Angebotsanfrage sein.

Beispiele eines Call-To-Action (CTA)

  • Jetzt registrieren und alle Vorteile genießen
  • Jetzt Ihr kostenloses Angebot anfragen
  • Paket auswählen und Geld sparen
  • Jetzt unser limitiertes Angebot annehmen

Element 2: Produkt-Übersicht

Element 2 bei der Strukturaufbau: Die Produkt-Übersicht
Element 2 beim Strukturaufbau: Die Produkt-Übersicht

Die Produkt- oder Dienstleistungsübersicht muss sehr gut ersichtlich sein. Denn nach diesen Merkmalen und Eigenschaften sucht der Website-Besucher. Aus diesem Grund müssen die Bedürfnisse richtig gruppiert sein. Grafiken und Bilder ziehen die Aufmerksamkeit auf sich und unterstützen das geschriebene Wort. Design-technisch gibt es dazu jede Menge Möglichkeiten. Es muss nicht immer nur Fließtext oder eine Grafik sein. Mit einem Intro Film oder Erklärvideo kann ebenfalls ein Besucher in den Bann gezogen werden. Spezielle oder aktuelle Angebote und Neuheiten sind bestens geeignet um Aufmerksamkeit zu erregen.

Hierzu ein kleines Beispiel:
Du kommst auf die Startseite einer Glaserei, weil du einen speziellen Zuschnitt für deine Küche benötigst. Dort siehst du ausschließlich Fotos von Fenstern und Türen. Vermutlich denkst du nun, das die nichts anderes machen. Die machen sicher nur Fenster- und Türverglasungen bzw. Reparaturen. Was passiert nun? Du verlässt die Website. Bei einer richtig umgesetzten Website der Glaserei, werden dort Bilder zu unterschiedliche Bereiche zu sehen gewesen. Ein potenzieller Kunde ist somit verloren. Ein Kunde, wo nun ein anderes Unternehmen das Geld kassiert.

Element 3: Produkt-Vorteile

Element 3 bei der Strukturaufbau: Die Produkt-Vorteile
Element 3 beim Strukturaufbau: Die Produkt-Vorteile

Um einen potenziellen Käufer zu überzeugen, musst du auf die Vorteile des Produkts oder der Dienstleistung eingehen. Du musst ihn zum Kauf überzeugen. Was machst du im Vergleich zur Konkurrenz besser. Mit anderen Worten was sind deine Unique Selling Proposition (USPs).

Element 4: Vertrauenssignal

Element 4 bei der Strukturaufbau: Das Vertrauenssignal
Element 4 beim Strukturaufbau: Das Vertrauenssignal

Kundenbewertungen sind ein ideales Mittel um neue Kunden von sich und seinen Leistungen zu überzeugen. Es verschafft vertrauen. Obwohl der Besucher diese Menschen nicht kennt, vertraut er ihnen und trifft sehr oft die gleichen Entscheidungen. Wird eine „Über mich“ Seite verwendet, bietet sich auch dort die Einbindung an.

Auch das Anzeigen von Kundenlogos stärkt das vertrauen. Gütesiegel und Trust-Symbole zählen ebenfalls zu Vertrauenssignale. Genauso Auszeichnungen und Zertifikate.

Element 5: Handlungsaufforderung

Element 5 bei der Strukturaufbau: Die Handlungsaufforderung
Element 5 beim Strukturaufbau: Die Handlungsaufforderung

Es gibt nichts Schlimmeres als, wenn ein Website-Besucher sich auf die Suche machen muss, wie er in Kontakt treten kann. Dabei besitzt eine Website so viele Möglichkeiten, wie ich dem potenziellen Kunden dort hinführe. Und der potenzielle oder bestehende Kunde soll auch genau dort hingeführt werden. Wenn jemand nichts will, wird dieser jemand auch nicht danach suchen.

Es gibt nichts Besseres als eine Kontaktaufnahme. Dies bedeutet, es will jemand etwas von dir. Auch dann, wenn es sich um eine Reklamation handelt. Kundensupport verschafft ebenfalls Vertrauen. Die Kontaktaufnahme kann in Form eines Kontaktformulars passieren, auf der Startseite selbst oder mit einer Verlinkung auf eine Unterseite. Einem Kontakt-Link in der Navigation im Header und im Footer-Bereich.

Die perfekte Startseite und ihre Ziele

Die Ziele einer Startseite zu kennen, ist das um auf. Denn die Gestaltung grafisch und inhaltlich hängt großteils davon ab. Ist die Startseite nicht überzeugend, geht der Website-Besucher verloren. Daher ist es wichtig sich nur auf das Wesentliche zu konzentrieren und aussagekräftige Merkmale im Header-Bereich anzubringen. Der potenzielle Kunde soll deutlich erkennen, was das Unternehmen anbietet und was es auszeichnet.

Welche Ziele könnten dies sein? Welche es auch immer sind, sie müssen messbar sein. Ein Ziel könnte beispielsweise sein, eine Verkaufssteigerung um 25 % des Produkts XYZ. Welche Ziele eine Website sonst noch haben könnte, werde ich in einem extra Beitrag näher darauf eingehen.

Zurücklehnen und keine aktuellen Ressourcen für Webdesigner und Entwickler mehr verpassen und lasse dir die Informationen direkt in dein Postfach überbringen.

Jederzeit Kündbar! Kein Spam!

So geht es weiter

Beim 14. Tipp der Artikelserie geht es um die 4 Tipps zum Erstellen eines Website-Headers, der funktioniert.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, empfiehl ihn bitte weiter oder hinterlasse einen Kommentar:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shares