Erfolgreiche Website Tipp 2 – Die Festlegung der Ziele deiner Website

Wenn du einer Idee eine Deadline gibst, wird es zu einem Ziel. Ziele definieren und zielorientiertes Handeln ist wichtig. Dies ist bekanntlich der Erfolgsgrundstein für erfolgreiche Konzepte.

Ziele definieren, richtig umsetzen und überwachen

Geht es dir auch oft so, du planst ein neues Projekt und versucht bei der Zielsetzung nicht allzu konkret zu werden, um dir alle Wege offenzulassen? Wenn du dich nicht auf etwas genau festlegst, kannst du, während der Umsetzung alles machen was du willst. So dein Gedanke, nicht wahr? Kein Grund zur Sorge, damit bist du nicht alleine. Aber schreit das nach Erfolg?

Darauf kann ich nur mit einem klaren NEIN antworten! Sicher, du kannst dich mit Scheinerfolgen selbst beruhigen, irgendetwas wird schon klappen. Genau dies ist der falsche Weg, die falsche Herangehensweise um erfolgreich zu werden. Kurzum, klare Strukturen und klar definierte und realisierbare positive Ziele bringen dich an dein Ziel.

Ziele definieren

Zuallererst muss eine Vision oder auch ein Ziel formuliert werden. Nimm dir Zeit dein Ziel festzulegen. Als Ziel kann beispielsweise eine erwünschte Dienstleitung definiert werden. Ziele können unterschiedliche Bedeutungen haben und entweder kurzfristig, mittelfristig oder langfristig sein. Eine Frage, die bei jeder Website gestellt wird – was möchtest du mit deiner Website erreichen? Der Weg dorthin spielt in diesem Moment, an dieser Stelle, absolut keine Rolle. Du brauchst dir zu diesem Zeitpunkt auch über das Design oder den Inhalt absolut keine Gedanken machen.

Anders gesagt, in diesem Moment sind nur 2 Dinge wichtig: Was ist dein Ziel und wer ist deine Zielgruppe.

Die Antworten auf diese beiden Fragen müssen sehr genau überlegt sein, darauf basieren alle weiteren Schritte. Wenn du deine Zielgruppe kennst – kannst du die Bedürfnisse, Anforderungen und Erwartungen dieser Personen ermitteln.

Was ist dein Ziel - kenne deine Zielgruppe
Was ist dein Ziel – kenne deine Zielgruppe

Mögliche Website Ziele könnten sein:

  • Traffic erhöhen – mehr Besucher auf Website ziehen
  • Neukundengewinnung innerhalb 1 Jahres um 25% steigern
  • Konversionsrate erhöhen – mehr Verkäufe/Aufträge erzielen
  • Interner Aufwand für Kundenbetreuung in den nächsten 2 Jahren um 40% zu senken
  • Unterstützung von Vertriebsprozesse
  • Recruiting
  • Marktforschung
  • … und vieles mehr

Meiner Meinung nach sind die aufgelisteten Punkte nicht nur bei der Erstellung einer neuen Website anwendbar, sie sind auch Gründe für einen Website-Relaunch.

Ziele richtig umsetzen und überwachen
Ziele richtig umsetzen und überwachen

Ziele richtig umsetzen

Klare Ziele zu setzen ist der Erfolgsfaktor Nummer 1. Der wichtigste Schritt findet allerdings im Kopf statt. Zwischen „erledigen müssen“ und „erreichen wollen“, liegen Welten und als solche sollte sie auch behandelt werden. Manche Ziele lassen sich relative schnell verwirklichen, während andere länger brauchen. Wie viel zeitliche und energetische Ressourcen für die Realisierung von Zielen zur Verfügung gestellt werden muss, ist von Person zu Person unterschiedlich.

Festgelegte Ziele müssen einer Analyse unterzogen werden. Besonders die innovativen und ambitionierten Projekte stürzen bekanntlich sehr schnell ab. Oft werden unrealistische Ziele angepeilt. Leider werden auch immer wieder unhaltbare Termine festgelegt und überdies auch alle damit verbundenen Risiken missachtet. Vorsichtshalber ziehe Experten hinzu, um Aufwand, Kosten und Zeiten realistisch abschätzen zu können. Außerdem schadet es nicht festzulegen, unter welchen Bedingungen ein Projekt gestoppt werden muss.

Überwache deine Ziele

Ich muss meine Ziele überwachen? Ja musst du. Damit ist, aber kein Wachdienst gemeint der kontrolliert, ob nach der Arbeitszeit alle Türen im Bürogebäude verschlossen sind, oder ein weiterer Antivirenprogramm-Scan nicht doch irgendwelche Viren findet. Damit ist beispielsweise die Messbarkeit gemeint. Ziele müssen nach der Umsetzung messbar sein. Nur so kann schließlich ermittelt werden, ob die Ziele auch wirklich erreicht wurden.

Unter Überwachbar fällt auch die Planungs- und Projektliste. Wie weit der nächste Meilenstein noch entfernt ist oder ob die To-Do-Liste überhaupt noch auf Kurs liegt. Somit kann ständig überprüft werden, ob die Zeitangaben hinsichtlich der Dauer gewährleistet werden kann. Durch ständige Kontrolle kannst du rechtzeitig Abweichungen feststellen und Fehlentwicklungen frühzeitig erkennen.

Die Überwachung trägt zur Qualitätssicherung und späteren Einhaltung deiner Deadlines bei.

Zu hohe oder gar die falschen Erwartungen können deine Ziele in Luft auflösen. Setze daher klare Grenzen und gehe dabei auf die Bedürfnisse deiner Kunden ein.

Auch bei einer bestehenden Website muss man sich ständig diese Fragen stellen:

  • Welche Ziele wurden gesetzt?
  • Ist der SOLL-Zustand bereits erreicht oder läuft die Umsetzung noch?
  • Müssen neue Ziele gesetzt werden?

Das wichtigste ist, seine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, die Herangehensweise zu hinterfragen und realisierbare Ziele festlegen. Nur auf diese Weise zeigt sich ein dauerhafter Erfolg.

So geht es weiter

Beim 3 Tipp der Artikelserie geht es um die „Deine Botschaft und Gründe für eine Zusammenarbeit„.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, empfiehl ihn bitte weiter oder hinterlasse einen Kommentar:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shares