Teil 5 wie du in nur 5 Schritten mit einem Relaunch zu deinem Website-Erfolg kommst

Im fünften Teil der Artikelserie – wie du in nur 5 Schritten mit einem Relaunch zu deinem Website-Erfolg kommst, betrifft das Thema „Die Optimierung der neuen Website„. Du möchtest deine Website überarbeiten? Hier erfährst du, wie du in nur 5 Schritten einen erfolgreichen Relaunch richtig umsetzt.

Zu Beginn: an wen richtet sich diese Schritt für Schritt Anleitung?

Diese Schritt für Schritt Anleitung beschäftigt sich mit dem Thema „Relaunch einer Website“ und eignet sich sowohl für Einsteiger in die Thematik, als auch für Fortgeschrittene Website Inhaber. Die hier vorgestellte Anleitung lässt sich auf betriebliche und auch private Internetauftritte anwenden. Es ist kein Vorwissen notwendig. Am Ende dieser Schritt für Schritt Anleitung wirst du die Grundlagen besitzen, selbständig eine strukturierte Website zu erstellen.

Fünfte Teil der Artikelserie

Bei der bisherigen Artikelserie ging es um die Themen

  • Das Konzept einer neuen Website
  • Das Layout der neuen Website
  • Die technische Umsetzung der neuen Website
  • Die Wartung und Update der neuen Website

Im fünften Teil kommen wir nun zu „Optimierung der neuen Website„. Die neu erstellte Website läuft ohne Probleme, doch die Zugriffe steigen nur sehr langsam oder gar nicht? Du kannst beruhigt sein, damit haben alle zu kämpfen. Nur weil die Website für einen Webdesigner fertig ist, bedeutet dies noch lange nicht das die Suchmaschinen etwas, damit anfangen können. Bei einem Relaunch wird nicht nur das Design angepasst, auch die ganzen Inhalte. Nicht zu vergessen die Navigation ist auch nicht mehr die gleiche wie zuvor.

Die Website startet nach dem Relaunch nicht so weg wie erhofft?

Wie bereits erwähnt, benötigt Google etwas Zeit. Immerhin wird bei einem Relaunch viel verändert, das geht nicht von heut auf morgen. Während der Umsetzung wird meistens wegen Zeitdruck nicht immer auf alles geachtet, Fehler passieren. Dies wird immer wieder passieren, immerhin sind wir Menschen. Was nach einem Relaunch alles verbessert und optimiert werden kann, erfährst du gleich im Anschluss.

Wie du in nur 5 Schritten mit einem Relaunch zu deinem Website-Erfolg kommst - Optimierung der neuen Website
Wie du in nur 5 Schritten mit einem Relaunch zu deinem Website-Erfolg kommst – Optimierung der neuen Website

Short-List was alles verbessert und optimiert werden kann?

  • Website-Ladezeite verringern
  • Website Bilder komprimieren
  • Website-Navigation verbessern
  • Content inhaltlich überarbeiten
  • Metadaten der einzelnen Seiten optimieren
  • Nutzerorientierte interne Verlinkungen setzen
  • Mit Fachbücher dazulernen und noch mehr optimieren

Website Optimierung – Website-Ladezeiten verringern

Es gibt gute Gründe warum du eine optimale Ladezeit anstreben solltest. Eine schlechte Ladezeit beeinflusst die Conversion Rate und ist ein wichtiger Faktor für das Ranking einer Website.

Was kann alles optimiert werden, um die Ladezeiten zu verbessern?

  • optimalen Hoster verwenden mit SSD Platten
  • verwendete CMS richtig einsetzen und vom unnötigen Ballast befreien
  • Website-Bilder komprimieren
  • CSS und JS Dateien dezimieren und komprimieren

Diese 4 Punkte sind nur mal die wichtigsten Dinge, die jeder selbst machen kann. Hierfür benötigt es keine Programmierer oder teure Agenturen. Wer sich mit dem Thema etwas genauer befassen möchte, kann mit Tools von page-speed oder uptrends sehr viel erreichen.

Website Optimierung – Website Bilder optimieren

Zur Bilder-Optimierung gehört nicht nur die Ladezeiten zu verringern, sondern auch die richtige Anwendung. Bilder sagen mehr als 100 Worte. Richtig eingesetzt können diese Wunder wirken. Texte leben von Bilder und werten jede Seite oder Blogbeitrag auf.

Auf was muss alles bei den Bildern geachtet werden?

  • Bildgröße: Bilder sollten nicht recht viel größer sein als diese benötigt werden.
  • Ladezeiten: Je größer die Dateigröße, umso größer die Ladezeit. Bilder können sehr leicht komprimiert werden.
  • Dateiname: soll zum Seiteninhalt passend sein.
  • Alt-Text und Bildbeschreibung: dient zur Bildersuche für Suchmaschinen.

Website Bilder optimieren, ist ein sehr großes Thema bei der Website-Optimierung. Darauf werde ich demnächst in einem eigenen Beitrag genauer darauf eingehen.

Website Optimierung – Website-Navigation verbessern

Klare Beschreibungen helfen dem Website-Besucher richtig zu navigieren. Kurze und verständliche Wege sind wichtig um den Besucher zum Verweilen zu bringen. Findet er nicht wonach er sucht, ist der im schlimmsten Fall weg. Im günstigsten Fall wechselt dieser zur Startseite und versucht dort zu seinem gewünschten Suchergebnisse zu gelangen. Eine Navigation soll eine klare Struktur enthalten und intuitive bedienbar sein. Das Design und die Platzierung sind natürlich auch sehr wichtig.

Je nach Website-Umfang kann durchaus auch eine Breadcrumb-Navigation (Brotkrümmelpfad) vom Vorteil sein. Es zeigt dem Website-Besucher an auf welcher Seitenebene er sich befindet und es werden ihm gleichzeitig die darüber liegenden Ebenen angezeigt.

Die Navigation ist ein wichtiger Bestandteil einer Website. Auf das Thema Website Navigation, werde ich demnächst in einem eigenen Beitrag genauer darauf eingehen.

Website Optimierung – Content inhaltlich überarbeiten

Wenn du willst das dein Website-Besucher auf deiner Website verweilt und deine Texte liest, muss es dem Leser auch Spaß machen diese zu lesen. Jede Seite benötigt eine gut formulierte Headline (eine H1 Überschrift). Der Content (Seiteninhalt) wird in kurz ausformulierte Absätze unterteilt. Mit Zwischenüberschriften wird dem Leser gezeigt, was ihm erwartet. Wichtige Bereiche werden fett gedruckt dargestellt.

Nicht vergessen einen Call-to-Action Button einbinden. Damit wird der Leser zu einer Handlung aufgefordert: „Jetzt Kontakt aufnehmen„, „Gleich online anfordern„.

Eine gut strukturierte Website wird leichter gelesen, auch wenn es sich einmal um ein etwas trockenen Inhalt handelt. Zu einem gut strukturierten Content gehören auch Aufzählungen, welche sich hervorragend für Verweise und interne Verlinkungen eignen. Achte auch unbedingt auf die richtige Bildwahl. Bilder müssen zum Content passen und richtig eingebunden sein.

Website Optimierung – Metadaten einzelner Seiten optimieren

Es gibt eine Vielzahl an Meta-Informationen. Dazu gehören: Meta-Title, Meta-Description und Meta-Keywords. Zu den Keywords gibt es unterschiedliche Meinungen. Zwar werden diese Meta-Angaben von den meisten Suchmaschinen nicht mehr mit in das Ranking einer Website gerechnet, dennoch werden sie immer noch von den meisten eingebunden.

Laut Google werden diese nicht mehr unterstützt. Zum einen um Manipulation einzugrenzen und zum anderen hat sich der Google Algorithmus weiterentwickelt.

Neben den Keywords gibt es noch zwei wichtige Dinge, die optimiert werden müssen: der Meta-Title (Seitentitel) und die Meta-Description (Beschreibung). Je nachdem welches CMS du in Verwendung hast, lassen sich diese an unterschiedlichen Stellen anpassen. Meistens werden diese in den Seiteneigenschaften eingefügt.

Diese beiden Elemente (Meta-Title und Meta-Description) werden bei den Suchmaschinen angezeigt, wenn deine Website bei den Suchergebnissen aufgelistet wird. Sie spielen somit eine sehr wichtige Rolle, um gefunden zu werden.

Das ganze sieht so aus, das der Seitentitel zur Überschrift (Headline) wird und die Meta-Beschreibung zum Einleitungstext (Teaser-Text). Die fett geschriebenen Wörter „Husky-Ranch“ und „Feldkirchen“ wurden als Keyword festgelegt. Wie eine optimale Meta-Description aussieht und was dabei beachtet werden muss, werde ich demnächst in einem eigenen Beitrag genauer beschreiben.

Beispiel Google-Suchergebniss: gesucht wurde Huskyranch Feldkirchen
Beispiel Google-Suchergebniss: gesucht wurde Huskyranch Feldkirchen

Website Optimierung – nutzerorientierte interne Verlinkungen setzen

Die interne Verlinkung / Content Link ist ein sehr mächtiges SEO-Werkzeug und kann bei richtiger Anwendung einen positiven Einfluss auf Suchmaschinen-Ranking haben. Was ist ein Content-Link? Ein Content-Link ist ein Link innerhalb eines Fließtextes auf eine andere Seite. Es wird aufseiten, Kategorien oder Artikel auf andere Inhalte auf derselben Website verlinkt.

Natürlich müssen auch die Ankertexte der internen Links berücksichtigt und entsprechend angepasst werden. Der Ankertext hat die Funktion, den Inhalt der verlinkten Seite mit nur wenigen Worten zu beschreiben. Somit erhält nicht nur der Besucher, sondern auch die Suchmaschine eine eindeutige Information über das Thema. Im Klartext, interne Verlinkungen tragen entscheidend zur Usability einer Website bei.

Wichtig ist, verlinke verschiedene Seiten nicht mit dem gleichen Ankertext.

Sich mit dem Keywords auf die Navigation, der Headline und dem Content zu verlassen, wäre ein großer Fehler. Für eine nachhaltige erfolgreiche Optimierung unbedingt die interne Verlinkung berücksichtigen und diese auch nutzen.

Mit Fachbücher dazulernen und noch mehr optimieren

Um eine Website optimieren und zum best möglichen Erfolg zu bringen, bedarf es natürlich weit mehr Wissen. Ich werde natürlich zu den einzelnen Punkten in weitere Artikel näher darauf eingehen, dennoch gibt es immer wieder was zum dazu Lernen. Dieses Buch kann dir dabei helfen.

Die besten Hilfestellungen, Tipps und Tricks nützen nichts, wenn nicht angefangen wird das Projekt auch umzusetzen.

Wenn du bei der Umsetzung und Planung Unterstützung benötigst, kann ich dir gerne Hilfe anbieten. Schreibe mich einfach über das Kontaktformular an, gerne helfe ich dir bei der Realisierung einer neuen Website. Starten wir gemeinsam durch.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shares