Zeitmanagement – mit Googles .new-Domain Zeit sparen

Mit Googles .new-Domain Zeit sparen. Schneller neue Dokumente erstellen – Google Doc macht es möglich. Mit dem neuen Feature können User nun einfach eine entsprechende URL in ihren Browser eingeben und dort ein neues Dokument erstellen.

Wie funktioniert Googles .new-Domain

Bisher musste man auf Google Drive gehen, um dort ein neues Dokument zu kreieren. Mit dem neuen Feature hat sich dies nun alles geändert. Um beispielsweise ein Textdokument zu erstellen, tippt man im Browser doc.new (ohne das „www“) ein.

Du willst das ganze noch mehr beschleunigen? Kein Problem, es geht noch schneller. Zusätzlich kann damit auch ein Lesezeichen angelegt werden. Du erstellst also eine Verknüpfung zu einem neuen leeren Dokument.

Wenn du viel mit Google-Dokumenten arbeitest, erstellst du nun in Sekundenschnelle neue Dokumente, Formulare und Tabellen. Sogar Präsentationen sind möglich. Mit dieser nützlichen Funktion sparst du sehr viel Zeit. Gerade als Selbständiger, egal ob hauptberuflich oder nebenberuflich, Zeitmanagement ist ein wichtiges Thema. Und Zeit, ist das, was einem am wenigsten zur Verfügung steht.

Derzeit verfügbare Googles .new-Domains

  • Text & Tabellen: docs.new
  • Tabellen: sheets.new
  • Präsentationen: slides.new
  • Formulare: forms.neu
  • Sites: sites.new

Googles .new-Domain – was bringt die Zukunft

Google besitzt seit 2014 exklusiv die .new Domainendung. Dies bedeutet, das wir keine Domains unter dieser Endung besitzen können. Es scheint, das Google in Zukunft damit noch viel vorhat. Aber wer weiß das schon was die Zukunft noch so bringt. Ich mein, stelle dir einmal vor, wenn man das ganze etwas weiter denkt. Welche Möglichkeiten es da noch geben könnte. Beispielsweise email.new um eine neue E-Mail zu schreiben. Du willst einen neuen Kalendereintrag erstellen? Mit calender.new wäre dies möglich. Mal sehen was Google da noch so alles daraus macht.

Fazit

Ich persönlich habe bisher Google Drives nicht in Verwendung. Mit dieser neuen und extrem tollen Funktion bin ich jedoch sehr stark am überlegen, ob ich diesen Service nun doch nutzen soll. Die URL als Lesezeichen in Verwendung mach das ganze noch viel interessanter. Wenn ich bedenke, wie viele Word Dokumente ich so im Monat erstelle, macht die Nutzung durchaus auch für mich Sinn.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, empfiehl ihn bitte weiter oder hinterlasse einen Kommentar:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shares